Bewerbung für die neue Förderperiode 2023-2027

LEADER für alle

Die aktuelle Förderperiode der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Donnersberger und Lautrer Land läuft im Dezember 2022 aus. Um darüber hinaus handlungsfähig zu bleiben und die Region bei der Umsetzung toller Projekte zu unterstützen, bewirbt sich die LAG Donnersberger und Lautrer Land erneut auf die kommende Förderperiode 2023-2027.

Was heißt eigentlich LEADER?

mehr dazu...
LEADER wird durch den „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) finanziert. Die LEADER-Region Pfälzerwald plus ist eine von aktuell bundesweit 321 LEADER-Regionen, denen noch bis zum Jahr 2020 Fördermittel zur Verfügung stehen. Mit LEADER werden Projekte zur Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum gefördert. Die möglichen Förderbereiche sind breit gefächert und reichen von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen bis hin zu touristischen Projekten.
Erklärvideo

Was gibt es Aktuelles zum Prozess?

mehr dazu...
Zur Erstellung der regionalen Entwicklungsstrategie für das Donnersberger und Lautrer Land gibt es mehrere Schritte, die auch verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung von Bürger*innen vorsehen. Aktuell befinden wir uns noch am Anfang des Prozesses. Über die einzelnen aktuellen Veranstaltungen oder Beteiligungsformate informieren wir Sie auf dieser Seite.
LILE-Prozess

Warum eine regionale Entwicklungsstrategie?

Die LILE (Lokale Integrierte Ländliche Entwicklungsstrategie, ein sperriges Wort) stellt Handlungsgrundlage der LAG Donnersberger und Lautrer Land dar. Sie umfasst die thematischen Handlungsfelder, auf die ein besonderer Fokus im Rahemn der regionalen Entwicklung gelegt werden soll. Eingereichte Projekte müssen mit dieser Entwicklungsstrategie übereinstimmen und zu einem Handlungsfeld zugeordnet werden können. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses auf die kommende Förderperiode ist diese Entwicklungsstrategie auf die aktuellen Bedarfe der Region anzupassen und neu zu formulieren.

Der LILE Prozess

Expertengespräche

Spätsommer 2021

Online-Fragebogen

Hier wird ein Online-Fragebogen für Bürger*Innen zur Verfügung stehen.

Presse-veranstaltung

Anfang 2022

Auftaktveranstaltung

findet am
05. Oktober 2021
um 17 Uhr statt

LILE-Erstellung

Niederschrift der Bewerbungsgrundlagen und Strategie
Step 1
Auftaktveranstaltung am 05. Oktober 2021, 17:00 Uhr

Die Auftaktveranstaltung war der Kick-off des Prozesses zur LILE-Erstellung. Diese sollte dazu dienen, über LEADER als Fördermöglichkeit und die neue Programmperiode zu informieren, sowie den Beteiligungsprozess öffentlichkeitswirksam zu starten. Als Ergebnis der Veranstaltung standen Handlungsfelder, Maßnahmenbereiche und erste Entwicklungsschwerpunkte, die in den nachfolgenden Abstimmungen weiter vertieft und mit Experten reflektiert werden.

Step 2
Online-Fragebogen

Um eine vielfältige Beteiligung zu ermöglichen, wurde im Nachgang zur Auftaktveranstaltung eine Online-Umfrage zur Verfügung gestellt. Diese diente dazu, Bürger*innen auch nach der Veranstaltung einzubinden und ihre Impulse und Ideen für die LAG Pfälzerwald plus aufzunehmen. Inhaltlich konzentrierte sich der Fragebogen im ersten Teil auf eine Bedarfsabfrage bzw. die Nennung von Stärken und Schwächen. Im zweiten Teil hatten die Befragten dann die Möglichkeit, erste Projektideen einzubringen und regionale Netzwerke aufzuzeigen.

Step 3
Expertengespräche

Die Auftaktveranstaltung ist der Kick-off des Prozesses zur LILE-Erstellung. Dies soll dazu dienen, über LEADER als Fördermöglichkeit und die neue Programmperiode zu informieren, sowie den Beteiligungsprozess öffentlichkeitswirksam zu starten. Als Ergebnis der Veranstaltung stehen Handlungsfelder, Maßnahmenbereiche und erste Entwicklungsschwerpunkte, die in den nachfolgenden Abstimmungen weiter vertieft und mit Experten reflektiert werden sollen.

Step 4
Projekt X

Die Auftaktveranstaltung ist der Kick-off des Prozesses zur LILE-Erstellung. Dies soll dazu dienen, über LEADER als Fördermöglichkeit und die neue Programmperiode zu informieren, sowie den Beteiligungsprozess öffentlichkeitswirksam zu starten. Als Ergebnis der Veranstaltung stehen Handlungsfelder, Maßnahmenbereiche und erste Entwicklungsschwerpunkte, die in den nachfolgenden Abstimmungen weiter vertieft und mit Experten reflektiert werden sollen.

Step 5
Konsensveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung ist der Kick-off des Prozesses zur LILE-Erstellung. Dies soll dazu dienen, über LEADER als Fördermöglichkeit und die neue Programmperiode zu informieren, sowie den Beteiligungsprozess öffentlichkeitswirksam zu starten. Als Ergebnis der Veranstaltung stehen Handlungsfelder, Maßnahmenbereiche und erste Entwicklungsschwerpunkte, die in den nachfolgenden Abstimmungen weiter vertieft und mit Experten reflektiert werden sollen.

Online-Fragebogen

Was schätzen Sie an Ihrer Region Pfälzerwald Plus? Was sollte sich verbessern, was zeigen Sie Besuchern als erstes in der Region? Wir wollen wissen: Worin sehen Sie die Zukunftsperspektiven und Bedarfe der LEADER-Region Pfälzerwald Plus? Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Ansicht davon mit uns zu teilen.

Machen Sie mit und tragen Sie Ihren Input dazu bei, eine Entwicklungsstrategie für die Region zu definieren, die nah an dem ist, was die Bürgerinnen und Bürger vor Ort bewegt.

Die Beantwortung der Fragen wird ungefähr zehn Minuten in Anspruch nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Antworten!

Hier geht’s zur Online-Befragung für Bürger*innen: hier klicken.

So lange dauerts noch bis zur Auftaktveranstaltung

Tage
Stunden
Minuten

Das Anmeldefenster öffnet sich nicht? Versuchen Sie es mal über einen anderen Browser (z.B. Firefox); oder senden Sie einfach eine Mail an isabelle.schmidtholz@entra.de. Sollten Sie keine Bestätigung der Anmeldung erhalten (Website zeigt Ihnen „Ihre Anmeldung war erfolgreich.“; Sie erhalten eine Bestätigung per Mail) bitten wir Sie, ebenfalls Kontakt aufzunehmen (isabelle.schmidtholz@entra.de)

Region Donnersberger und
Lautrer Land

Das Gebiet LAG Donnersberger und Lautrer Land liegt im mittleren Süden von Rheinland-Pfalz in direkter Nachbarschaft zum Oberzentrum Kaiserslautern. Es umfasst 9 Verbandsgemeinden mit 135 Ortsgemeinden sowie die Städte Obermoschel, Kirchheimbolanden, Eisenberg (Pfalz), Rockenhausen, Otterberg, Lauterecken und Wolfstein aus den drei Landkreisen Donnerbergkreis, Kaiserslautern und Kusel.

Pressemitteilungen und Medien

Pressemitteilung vom 02.07.2021

Haben Sie noch Fragen?

Isabelle Schmidtholz
entra Regionalentwicklung GmbH
Telefon: +49 6302 9239-14
isabelle.schmidtholz@entra.de

Anke Fritsch
Kreisverwaltung Donnersbergkreis
Telefon: +49 (0) 6352 710-356
afritsch@donnersberg.de

EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Dieses Angebot wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, unterstützt.

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung

der LEADER-Region Donnersberger und Lautrer Land

Ja, 

mit der Eintragung bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe. 

Während des Prozesses der LILE-Erstellung werden wir Sie über den Fortgang der Arbeit, weitere Veranstaltungen und Möglichkeiten zur Beteiligung (z.B. Online-Befragung) per Email informieren. Von diesem Service können Sie sich jederzeit abmelden. Wichtige Informationen stehen Ihnen auch auf dieser Website öffentlich zugänglich zur Verfügung.


Wir freuen uns über Ihre Mitwirkung
für eine erfolgreiche regionale Entwicklung!


Sie erhalten nach Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars eine E-Mail, die Ihre Anmeldung bestätigt; ebenso gelangen Sie auf eine „Ihre Anmeldung war erfolgreich.“-Seite. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten wir Sie eine Mail an katharina.bard@entra.de zu senden.

Ihre Daten sind bei uns sicher. Sie werden ausschließlich im Rahmen der LILE-Erstellung der LAG Donnersberger und Lautrer Land durch uns (die Unternehmen der entra-Gruppe) sowie unsere Auftraggeber (LAG Donnersberger und Lautrer Land und die beteiligten Kommunen) gespeichert und verarbeitet.


entra Regionalentwicklung GmbH, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler, Deutschland, regio@entra.de, Fon:, 06302/92390