Ergebnisse der Bürgerumfrage

Mit der digitalen Bürgerumfrage möchten wir Bürgerinnen und Bürger in die Erarbeitung des Kreisentwicklungskonzepts miteinbeziehen. Ziel der Umfrage ist es, den Ist-Zustand der Region zu bewerten und mögliche Entwicklungschancen in Berei

Wir möchten Sie daher bitten an der Online-Umfrage teilzunehmen. Die Dauer beträgt in etwa 15 Minuten.

Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

Die Zukunft gemeinsam gestalten

Unsere Welt verändert sich, sowohl durch globale als auch lokale Prozesse. Der Klimawandel, der Verlust  biologischer Vielfalt, der Wandel in der Bevölkerung, Digitalisierung oder ganz aktuell der Umbruch im Energiemarkt sind sowohl im globalen und lokalen Maßstab spürbar und erfordern entsprechende Reaktionen.

Für den Landkreis Alzey-Worms stellt sich in diesem Zusammenhang  die Frage, wie sich unsere Heimat in Zukunft entwickeln soll, um die Lebensqualität der Menschen zu sichern und zu verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zur Lösung der anstehenden Zukunftsaufgaben leisten zu können. Müssen wir mehr Wohnungen bauen, weitere Arbeitsplätze, Schulen und Kindertagesstätten bauen oder die Digitalisierung weiter voranbringen? Und wie schaffen wir all das ohne unsere Naturräume zu stark zu beanspruchen und gleichzeitig bis 2050 zum Null-Emissionskreis zu werden?

All dies sind Fragen, die der Landkreis in einem partizipativen Prozess zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern im Kreisentwicklungskonzept ansprechen möchte um dann gemeinsam geeignete, nachhaltige Lösungen und Maßnahmen zu entwickeln. Die Einbeziehung der Menschen vor Ort in den Planungsprozess ist ein zentrales Anliegen des Kreisentwicklungskonzeptes.

Als Initialprojekt des Kreisentwicklungskonzeptes erarbeitet die Kreisverwaltung zurzeit ein Radverkehrskonzept für den Landkreis. Hier kommen Sie zur Homepage des Radverkehrskonzeptes: radverkehrskonzept-alzey-worms.de

Unsere Zukunftsthemen

Die Themen des Kreisentwicklungskonzeptes

Das Kreisentwicklungskonzept ist ein integriertes Gesamtkonzept und behandelt alle wichtigen Themen, die für die zukünftige Entwicklung des Landkreises von Bedeutung sind. Die Themen wurden in neun Themenfelder zusammengefasst, die nahezu alle Bereiche kommunalen Handelns umfassen.

Für jedes der neun Themenfelder wurde in der Vorbereitungsphase eine Bestandsanalyse durchgeführt, um aufzuzeigen, wo der Kreis und seine Gemeinden in den unterschiedlichen Bereichen aktuell stehen, wie die Entwicklung in den letzten 10 Jahren war und welche Herausforderungen in der Zukunft zu bewältigen sind.

Durch Anklicken der Quadrate können Sie sich die Analyseergebnisse anschauen und herunterladen.

Demographie & Wohnen

Mobilität

Klima & Energie

Wirtschaft & Arbeiten

Bildung & Kultur

Digitalisierung & Kommunikation

Stadt- & Dorfentwicklung

Natur, Umwelt & Freizeit

Gesundheit & Soziales

Landrat Heiko Sippel

Der Prozess

Der Beteiligungsprozess

Das Kreisentwicklungskonzept wird in den nächsten 2-3 Jahren unter enger Beteiligung von Politik und der Öffentlichkeit erarbeitet. In dieser Zeit werden mehrere Phasen durchlaufen, an dessen Ende ein politisch beschlossenes Maßnahmenprogram steht, das danach Schritt für Schritt umgesetzt werden soll. Die wesentlichen Elemente der Öffentlichkeitsbeteiligung zeigt nachfolgendes Schaubild:

  • Bestandsanalyse - Ende 2021 bis Mai 2022

    In einer Vorbereitungsphase wurde unter enger Beteiligung aller Fachressorts der Kreisverwaltung eine Bestandsanalyse in 9 Themenfeldern durchgeführt. Die Bestandsanalyse bildet die Grundlage für die nachfolgenden Planungsphasen.

    Den Analysebericht können Sie hier herunterladen.

  • Öffentliche Auftaktveranstaltung - 31. Mai 2022

    Am 31. Mai 2022 fand in der Mensa der Alzeyer Gymnasien die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Kreisentwicklungskonzept statt. Mehr als 60 Teilnehmer*innen konnten sich ein Bild von den Zielen und den ersten Ergebnissen der Bestandsanalyse machen. Die wichtigsten Ergebnisse wurden in einer Präsentation vorgestellt. Außerdem wurden in einer Ausstellung die Ergebnisse in den 9 Handlungsfeldern anhand von Plänen und Karten dargestellt.

    Die Präsentation zur Auftaktveranstaltung können Sie hier herunterladen.

  • Online Bürgerumfrage - 1. Juni bis 31. Juli 2022

    Im Zeitraum von 1. Juni bis 31. Juli fand eine digitale Bürgerumfrage statt. Die Resonanz war sehr gut. Über 700 Personen haben an der Online-Umfrage teilgenommen. 

    Die Ergebnisse wurden in einem Bericht dokumentiert, den Sie hier herunterladen können.

  • Themenworkshops - Anfang bis Mitte 2023

    Anfang bis Mitte 2023 sind öffentliche Themenworkshops geplant, in denen die Ergebnisse der Bestandsanalyse vorgestellt und gemeinsam mit der Politik und der interessierten Öffentlichkeit vertieft werden. Als Ergebnis werden Ziele und Maßnahmenvorschläge zu den einzelnen Themenfeldern erwartet.

    Die Termine werden hier rechtzeitig bekanntgegeben.

  • Regionalkonferenzen - ab Mitte 2023

    Ab Mitte 2023 werden in Regionalkonferenzen die in den Themenworkshops erarbeiteten Ziele und Maßnahmenvorschläge vorgestellt und Prioritäten zur Umsetzung diskutiert.

    Die Termine werden hier rechtzeitig bekanntgegeben.

  • Abschlussveranstaltung - Anfang 2024

    Die Ergebnisse der Regionalkonferenzen und der Themenworkshops bilden die Grundlage für die Erarbeitung des Entwurfs des Kreisentwicklungskonzeptes, der in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt wird.

Der Steuerungs- und Entscheidungsprozess

Die wesentlichen Entscheidungen im Planungsprozess werden von einer Lenkungsgruppe unter Vorsitz des Landrates vorbereitet und den jeweils zuständigen politischen Gremien zur Kenntnis oder Entscheidung vorgelegt. Dabei arbeitet der Landkreis eng mit den Kommunen zusammen.

Den kompletten Projektablaufplan können Sie hier einsehen.

Downloads

Bericht

Ergebnisse Bürgerumfrage

Pressemitteilung

Ergebnisse Bürgerumfrage

Pressemitteilung

Bürgerumfrage

Zeitungsartikel

Auftakt Zukunfts-Check-Dorf

Pressemitteilung

Auftaktveranstaltung

Präsentation

Auftaktveranstaltung

Ergebnisbericht

Bestandsanalyse des Kreisentwicklungskonzeptes

Impressionen

Haben Sie noch Fragen?

Harald Müller
Abt. Bauen & Umwelt; Kreisentwicklung
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Telefon: (06731) 408-3251
mueller.harald@alzey-worms.de

Das Kreisentwicklungskonzept wird gefördert von:

6550_MdIuS_4C